Arbeitsstörungen und Persönlichkeit by Karl König

By Karl König

Es gibt keine Therapie, die nicht früher oder später bei den Klienten, Klientinnen auf Schwierigkeiten im Arbeitsverhalten stößt. Die einen kommen wegen aufwendiger Zwangsrituale regelmäßig zu spät zur Arbeit, schleichen dann möglichst unauffällig an ihren Platz und ziehen sich zunehmend den Unmut der Vorgesetzen zu. Anderen gelingt es, alle Arbeitserfolge eines groups für sich zu verbuchen, die Kollegen damit fortwährend zu Hilfsarbeitern zu »degradieren« und so für unterschwelligen »Sprengstoff« zu sorgen.
Ob »stilles Mäuschen« oder »toller Hecht«: Arbeitsstörungen aufgrund psychischer Beeinträchtigungen können existentielle Gefährdungen wie den Verlust des Arbeitsplatzes, soziale Isolation u.a. nach sich ziehen.
Das Buch nimmt die komplexen Zusammenhänge von subjektivem Arbeitsverhalten und Persönlichkeitsstruktur in den Fokus.

Show description

Read or Download Arbeitsstörungen und Persönlichkeit PDF

Similar german_1 books

Additional info for Arbeitsstörungen und Persönlichkeit

Sample text

Die Beliebtheit von Tests in Publikumszeitschriften weist darauf hin, daß ein Bedürfnis nach Qualitäts- und Preisvergleich besteht, und man kann hoffen, daß die Qualität des Gebotenen durch solche Vergleiche erhöht wird. Andererseits kann Konkurrenz dazu führen, daß infolge von Rationalisierungen Arbeitsplätze verloren gehen oder daß Arbeitnehmer in ihrer Arbeitsleistung überfordert werden. Konkurrenz kann man unter diesem Aspekt als etwas Negatives betrachten. Das eigene Arbeitsverhalten unter dem Gesichtspunkt der Konkurrenz wird aber nicht nur durch Anforderungen von außen bestimmt, sondern auch durch Anforderungen von innen.

Sie fragen nicht nach den Schulnoten, so daß in dem Kind der Eindruck entsteht, seine Leistungen seien ihnen gleichgültig. Solche Kinder können sich dann nicht mit den Vorstellungen ihrer Eltern auseinandersetzen. Sie haben den Eindruck, die Eltern hätten keine. Das führt oft zu Leistungsanforderungen, die das Kind selbst aufbaut. Es meint, nur besondere, herausragende und außergewöhnliche Leistungen könnten das Interesse der Eltern hervorrufen. Die unrealistische Höhe solcher Anforderungen kann wiederum zum Scheitern führen.

Es meint, nur besondere, herausragende und außergewöhnliche Leistungen könnten das Interesse der Eltern hervorrufen. Die unrealistische Höhe solcher Anforderungen kann wiederum zum Scheitern führen. Schließlich möchte ich hier noch erwähnen, daß Kinder auch den Auftrag erhalten können, abgewehrte Triebwünsche der Eltern zu verwirklichen, zum Beispiel sexuelle, aber auch aggressive Triebwünsche. So kann ein Vater, der aggressiv gehemmt ist, sich an den Streichen seines Sohnes erfreuen. Ist die Freude latent, bekämpft er manifest das Willkürverhalten des Sohnes; nicht selten in einer Art und Weise, die den Protest des Sohnes hervorruft und ihn erst recht in ein willkürliches Verhalten hineintreibt.

Download PDF sample

Rated 4.93 of 5 – based on 12 votes