Coaching - Angewandte Psychologie für die Beratungspraxis by Eric D. Lippmann

By Eric D. Lippmann

Training ist in aller Munde, der Markt mittlerweile un?bersichtlich. Um trotzdem den ?berblick zu behalten, werden in dem Band Coaching-Ans?tze systematisch vorgestellt: das Wichtigste in K?rze, typische Fragestellungen, Fallbeispiele, Erfolgskriterien, Besonderheiten der Zielgruppen. Mit Informationen zu wichtigen Settings im Coaching-Prozess und Tipps f?r unterschiedliche Anwendungsfelder. Ein Serviceteil hilft bei der Auswahl von Coaches und bietet hyperlinks zu Aus- und Weiterbildung, Kongressen, Zeitschriften sowie kommentierte Literaturtipps.

Show description

Read or Download Coaching - Angewandte Psychologie für die Beratungspraxis (German Edition) PDF

Similar psychology books

Memory

Our stories are our most fulfilling assets of data approximately ourselves, our acquaintances and fanatics, our jobs. Or are they? we all know we might sometimes disregard someone's birthday, omit appointments, or lose tune of information. yet what in regards to the occasions we're convinced we take note whatever, in basic terms to determine it didn't occur that approach?

From ''Perverts'' to ''Fab Five'': The Media's Changing Depiction of Gay Men and Lesbians

В From ''Perverts'' to ''Fab Five'' tracks the dramatic swap in how the yankee media have depicted homosexual humans during the last half-century. every one bankruptcy illuminates a selected media product that served as a milestone at the media's trip from demonizing homosexuals a few fifty years in the past to celebrating homosexual people--or a minimum of a few different types of homosexual people--today.

Freud For Scholars. Extracts, Arranged by Topic and Ordered by Date.

Freud For students. Extracts from whole works of Sigmund Freud, prepared by way of subject and ordered via date.

Extra info for Coaching - Angewandte Psychologie für die Beratungspraxis (German Edition)

Sample text

Der Konflikt entsteht aus einem übermäßigen Gefälle an Rechten, Status, Privilegien bzw. Anforderungen bei ähnlichen oder gleichen Rollen. 5 Rollenidentifikation bzw. Rollendistanz. Der Konflikt entsteht bei mangelnder oder zu hoher Identifikation des Rollenträgers mit der Rolle und damit einhergehend mit zu starker oder zu schwacher Abgrenzung (hinsichtlich Person und Rolle aber auch bei Interrollenkonflikten). 4 Umgang mit »den anderen«. Generell die Gestaltung der Interaktionen mit »den anderen« (Kunden, Kollegen, Mitarbeiter, Vorgesetzte, Familienmitglieder; vgl.

B. B. Stress, »Burn-out« und Ängsten (etwa vor Auftritten, Verhandlungen); 4 Überprüfen der eigenen Wahrnehmungs-, Verhaltens- und Beurteilungstendenzen, Feedback einholen bzw. B. Übernahme einer Führungsrolle, Vorbereitung auf Auslandsaufenthalt, auf Ruhestand oder andere Aspekte des individuellen oder familiären Lebenszyklus (inklusive der Bearbeitung evtl. Konsequenzen hinsichtlich sozialer Beziehungen und ökonomischer Aspekte); 4 Generelle »Persönlichkeitsentwicklung«, Weiterentwicklung vorhandener Potenziale.

2. Struktur. Mit welchen Instrumenten und Verfahren versucht die Organisation ihre Ziele zu erreichen? Wie organisiert sich die Organisation? 3. Kultur. B. B. gegenüber den Kunden)? Welche Werthaltungen und Normen liegen dem Verhalten des Systems zugrunde? Wie ist das Betriebsklima, wie wird kommuniziert, welche Gefühle herrschen im Betrieb vor? Die Rollentheorie befasst sich mit der Frage, wie Menschen die gegenseitigen Anpassungsprozesse zwischen »Person« und »Organisation« meistern (vgl. Eck, 1990, S.

Download PDF sample

Rated 4.13 of 5 – based on 22 votes