DDR und Osteuropa: Wirtschaftssystem, Wirtschaftspolitik, by Dr. rer. pol. Jochen Bethkenhagen, Dr. rer. pol. Doris

By Dr. rer. pol. Jochen Bethkenhagen, Dr. rer. pol. Doris Cornelsen, Dr. rer. pol. Hans-Erich Gramatzki, Dr. rer. pol. Hans-Hermann Höhmann, Dr. rer. pol. Rainer Hopf, Dr. rer. pol. Horst Lambrecht, Ing. Maria Lodahl, Dr. rer. pol. Heinrich Machowski, Dr. re

Inhalt
MitBeiträgen von Jochen Bethkenhagen, Doris Cornelsen, Hans-Erich Gramatzki,Hans-Hermann Höhmann, Rainer Hopf, Horst Lambrecht, Maria Lodahl, HeinrichMachowski, Manfred Melzer, Maria Elisabeth Ruban, Angela Scherzinger, CordSchwartau, Heinz Vortmann.

Show description

Read Online or Download DDR und Osteuropa: Wirtschaftssystem, Wirtschaftspolitik, Lebensstandard. Ein Handbuch PDF

Similar german_10 books

Gründung von Technologieunternehmen: Merkmale — Erfolg — empirische Ergebnisse

Die Beschäftigung mit Unternehmensgründungen ist sowohl im wirtschaftspolitischen als auch wissenschaftlichen Bereich äußerst virulent, da Gründungen eine bedeutende Rolle in Bezug auf Wachstum, Beschäftigungswirkung und Innovation zugesprochen wird. Das Buch beleuchtet unter interdisziplinärer Perspektive und bei empirischer Orientierung die Gründung und Entwicklung von Unternehmen überwiegend im technischen Bereich.

Geschlechterverhältnisse in der Schule

Das Lernen in der Schule findet innerhalb von strukturellen Rahmenbedingungen statt und ist immer abhängig von den beteiligten AkteurInnen. SchülerInnen und LehrerInnen machen in diesem Lebensraum je unterschiedliche Erfahrungen mit ihren Interaktionspartnern und mit den strukturellen Voraussetzungen des Schulalltags.

Determinanten und Dynamik des Organizational Learning

Die Thematik des "Organizational studying" findet in jüngster Zeit vor allem durch die in der englischsprachigen Managementliteratur diskutierte "Fifth self-discipline" große Beachtung. Doch trotz vielfältiger Diskussionen und Ansätze zur Beschreibung, Erklärung und Gestaltung "lernender Organisationen" muß in diesem Bereich nach wie vor von einem Theorie-, Empirie- und Methodendefizit gesprochen werden.

Extra resources for DDR und Osteuropa: Wirtschaftssystem, Wirtschaftspolitik, Lebensstandard. Ein Handbuch

Example text

Dennoch bleibt zu beachten, daß die Generaldirektoren der Kombinate im Vergleich zu den früheren VVB-Direktoren direkte Leitungsorgane (und zunehmend mehr "Management") der Kombinate sind. Sie könnten eine bessere interne Strukturierung der Betriebszusammenschlüsse erreichen und diese in Grenzen unternehmerisch leiten. Mögliche "Kombinatseffekte" hängen somit vornehmlich davon ab, daß genügend Kombinatsdirektoren (incl. oberes Management, d. h. Direktoren einzelner Kombinatsabteilungen) mit unternehmerischer Leistung, Risikofreudigkeit und Innovationsbereitschaft vorhanden sind.

Der Bevölkerung ist die Zahl der Beschäftigten in der DDR wesentlich höher als in westlichen Industrieländern. Der Prozentsatz der in der Industrie arbeitenden Personen nimmt deutlich zu. Das relative Gewicht des heimischen Energieträgers Braunkohle war immer sehr groß und gewinnt angesichts der internationalen Lage auf den Energie- und Rohstoffmärkten weiter an Bedeutung. Der Energieeinsatz der DDRIndustrie ist zu hoch. Bemühungen aller Wirtschaftsbereiche, Erdöl durch andere Energieträger und Rohstoffe zu ersetzen oder einzusparen, sind nötig.

B. Steuern, Fonds, Prämien, Krediten und Zinsen. Es dient der Durchsetzung vielfältiger und differenzierter zentraler Ziele (z. B. Materialeinsparung, Stimulierung der Entwicklung neuer Produkte, Unterstützung einkommen schwächerer Konsumenten sowie Förderung bestimmter Produktionen, Sortimente und Qualitäten sowie Behinderung anderer). Gleichzeitig sind die Preise - wie bereits erwähnt - aber auch Gegenstand und Voraussetzung der Planung, weshalb sie generell durch staatliche Instanzen nach bestimmten - z.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 5 votes