Der Anti-Katechismus. 200 Gründe gegen die Kirchen und für by Karlheinz Deschner, Horst Herrmann

By Karlheinz Deschner, Horst Herrmann

Show description

Read Online or Download Der Anti-Katechismus. 200 Gründe gegen die Kirchen und für die Welt GERMAN PDF

Similar german_1 books

Extra info for Der Anti-Katechismus. 200 Gründe gegen die Kirchen und für die Welt GERMAN

Example text

Sie soll künftige Systemverbesserungen antreiben und die 57 Organisation der Religion gewährleisten von Ewigkeit zu Ewigkeit. Bei den betroffenen Gläubigen verfestigen sich solche Mechanismen zu psychischen Strukturen. Die Interaktionen zwischen Vatergott und Menschensohn sind bereits zu so abstrakten Organisationsmustern (»patterns«) versteinert, daß Liebesleistungen wie Gebet, Reue, Gehorsam automatisch die Leistung der Vaterliebe Gottes auslösen. Wie? Ein Gott, der seine Leute liebt, vorausgesetzt, sie glauben an ihn und tun ihm seinen Willen?

Verzeihung? Dem bußfertigen Sünder zugesagt. Nur ihm. Interaktionen wie diese, die sich ständig und regelhaft wiederholen lassen, sind auslösende Faktoren religiöser Maschinisie-rung. Kranke, die sich den Formen solcher Religion überlassen, dürfen Macht an sich erfahren. Die Religionsmaschinerie gleicht einer Konserve ideologischer Kraft, und deren Leistungen, die Tausende von Jahren und Millionen von Menschen ihrem Sieg geopfert haben, lassen sich auf Prinzipien maschineller Produktion reduzieren.

Das völlige Fehlen von Mitleid gegen Abweichler, die dem eigenen Besitzsystem gefährlich werden könnten, charakterisiert Kleriker hinlänglich. Glaubensautorität klebt stets an »zeitlos gültigen Lösungen«. Diese 46 lassen sich glauben, autoritativ deuten, griffig erklären, moralisch umsetzen, pädagogisch entwickeln. »Ketzer« kann es in diesem Weltbild nur als Störfaktoren geben, die am Rande wahrgenommen werden. Ein Ketzerproblem, Signum voll erwachter Vernunft, stellt sich Gläubigen nicht ernsthaft.

Download PDF sample

Rated 4.67 of 5 – based on 49 votes