Der Einsatz von Social Media in der Eventkommunikation: by Katharina Kern

By Katharina Kern

Katharina Kern untersucht die Nutzung des sozialen Netzwerkes fb in der Eventkommunikation von Marathonläufen in der D-A-CH-Region. Sie leitet daraus Handlungsempfehlungen ab, die es den Veranstaltern in Zukunft ermöglichen sollen, fb zielgerichteter und damit effizienter und erfolgreicher einzusetzen. Die Veranstalter von Marathonläufen treiben den Ausbau ihrer Social-Media-Präsenzen stetig voran und versuchen sich damit einen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz zu schaffen. Der Einsatz sozialer Medien in der Eventkommunikation bietet den Veranstaltern eine Vielzahl neuer Möglichkeiten und Chancen ihre occasions bekannter zu machen, den eigenen Zielgruppen näher zu kommen und die Verbindung zu ihnen zu stärken.

Show description

Read Online or Download Der Einsatz von Social Media in der Eventkommunikation: Dargestellt am Beispiel ausgewählter Marathonläufe PDF

Similar media books

The Death and Life of American Journalism: The Media Revolution That Will Begin the World Again

American journalism is collapsing as newspapers and magazines fail and ratings of journalists are laid off around the state. traditional knowledge says the net is guilty, yet veteran reporters and media critics Robert W. McChesney and John Nichols disagree. The predicament of yank journalism predates the good Recession and electronic media increase.

The Lolita Effect: The Media Sexualization of Young Girls and What We Can Do About It

Pop culture---and the advertisements that surrounds it---teaches younger boys and girls 5 myths approximately intercourse and sexuality:

-Girls don't decide upon boys, boys decide on girls--but in simple terms attractive women
-There's just one form of sexy--slender, curvy, white attractiveness
-Girls may still paintings to be that form of horny
-The more youthful a lady is, the sexier she is
-Sexual violence will be scorching
Together, those 5 myths make up the Lolita impact, the mass media tendencies that paintings to undermine girls' self-confidence, that condone girl objectification, and that tacitly foster intercourse crimes. yet choosing those myths and breaking them down will help ladies learn how to realize innovative and fit sexuality and guard themselves from degrading media principles and sexual vulnerability. within the Lolita impression, Dr. M. Gigi Durham bargains leap forward options for empowering women to make fit judgements approximately their very own sexuality.

Medienökonomie: Print, Fernsehen und Multimedia (German Edition)

Elementare ? konomische Konzepte werden vorgestellt und auf die Medienbranche angewendet. Printmedien, Radio, Fernsehen und Multimediaanwendungen werden auf ihre ? konomischen Gesetzm? ?igkeiten und ihre Beziehungen untereinander hin analysiert; die examine wird in den Kontext aktueller Geschehnisse in der Medienbranche eingebettet.

Active Media Technology: 7th International Conference, AMT 2011, Lanzhou, China, September 7-9, 2011. Proceedings

This ebook constitutes the refereed lawsuits of the seventh overseas convention on energetic Media expertise, AMT 2011, held in Lanzhou, China, in September 2011. The 30 revised complete papers and six keynote talks have been rigorously reviewed and chosen for inclusion within the publication. they're grouped in topcial sections on info mining and trend research in lively media; lively human-Web interplay and social media; energetic internet intelligence purposes; energetic multi-agent and community platforms; in addition to know-how intelligence.

Extra resources for Der Einsatz von Social Media in der Eventkommunikation: Dargestellt am Beispiel ausgewählter Marathonläufe

Example text

Die Ausführungen in diesem Abschnitt werden aber erst mit dem Beginn der Vorbereitungen und der Umsetzung des Projektplans relevant. Ergänzend zur klassischen Werbekommunikation werden soziale Medien in der PreEvent-Phase vorwiegend dazu verwendet die Veranstaltung bekannt zu machen, Interesse zu wecken und potentielle Besucher zu informieren (BRUHN 2013). Die Bekanntheit der Veranstaltung und die Verbreitung von Botschaften über soziale 39 Netzwerke kann besonders dann gesteigert werden, wenn bereits eine größere Gruppe von Fans oder Followern besteht (JAHN & ZANGER 2013).

2010) ist der Umstand, dass Konsumenten heute anderen Konsumenten mehr trauen als Unternehmen auch der Grund für den Aufstieg sozialer Medien. Soziale Medien sind laut KOTLER et al. (2010) günstig und vorurteilsfrei und werden daher auch als die Zukunft der Marketingkommunikation gesehen. Zusätzlich bieten sie Unternehmen die Möglichkeit, etwa über die vorhandenen Verbindungen von aktuellen und potentiellen Kunden in sozialen Netzwerken, Einblicke in ihren Markt zu bekommen und die daraus gewonnen Informationen, beispielsweise für Zwecke der Marktforschung, zu nutzen.

Neben den Rollen als Fan und Multiplikator können die Nutzer auch aktiv als „CoCreators of Value“ in die Social Media-Kommunikation und damit als Mitgestalter der Bedeutung der Marke einbezogen werden (FISHER & SMITH 2011). Sobald Mitglieder von Online-Communities Eventinhalte aufgreifen, Inhalte und Entscheidungen im Sinne der „Co-Creation“ mitgestalten, im Zuge von „Co-Production“-Prozessen freiwillig eigene Beiträge gestalten (UGC) und bereitgestellte Inhalte teilen, können sich auch positive Markeneffekte für das Unternehmen bzw.

Download PDF sample

Rated 4.97 of 5 – based on 23 votes