Die aktive Gesellschaft: Eine Theorie gesellschaftlicher und by Amitai Etzioni

By Amitai Etzioni

"Die aktive Gesellschaft" ist das Hauptwerk der umfangreichen Schaffensperiode von Amitai Etzioni. Er legt hier seinen Theorieansatz auf der foundation soziologischer, kybernetischer und psychologischer Grundlagen dar.

Show description

Read or Download Die aktive Gesellschaft: Eine Theorie gesellschaftlicher und politischer Prozesse PDF

Similar german_10 books

Gründung von Technologieunternehmen: Merkmale — Erfolg — empirische Ergebnisse

Die Beschäftigung mit Unternehmensgründungen ist sowohl im wirtschaftspolitischen als auch wissenschaftlichen Bereich äußerst virulent, da Gründungen eine bedeutende Rolle in Bezug auf Wachstum, Beschäftigungswirkung und Innovation zugesprochen wird. Das Buch beleuchtet unter interdisziplinärer Perspektive und bei empirischer Orientierung die Gründung und Entwicklung von Unternehmen überwiegend im technischen Bereich.

Geschlechterverhältnisse in der Schule

Das Lernen in der Schule findet innerhalb von strukturellen Rahmenbedingungen statt und ist immer abhängig von den beteiligten AkteurInnen. SchülerInnen und LehrerInnen machen in diesem Lebensraum je unterschiedliche Erfahrungen mit ihren Interaktionspartnern und mit den strukturellen Voraussetzungen des Schulalltags.

Determinanten und Dynamik des Organizational Learning

Die Thematik des "Organizational studying" findet in jüngster Zeit vor allem durch die in der englischsprachigen Managementliteratur diskutierte "Fifth self-discipline" große Beachtung. Doch trotz vielfältiger Diskussionen und Ansätze zur Beschreibung, Erklärung und Gestaltung "lernender Organisationen" muß in diesem Bereich nach wie vor von einem Theorie-, Empirie- und Methodendefizit gesprochen werden.

Additional info for Die aktive Gesellschaft: Eine Theorie gesellschaftlicher und politischer Prozesse

Sample text

15. Teil I Grundlagen fur eine Theorie makroskopischen Handelns Kapitel2 Der Bereich des Handelns und seine Gesetzma13igkei ten Jeder Theorie unterliegt eine Reihe von Annahmen tiber die Natur der untersuchten Phiinomene und ibre Beziehungen zum beobachtenden und reflektierenden BewuBtsein. Diese Annahmen konnen implizit, ungenau und eklektisch sein; in jedem Fall aber beeinflussen sie die in der Theorie entwickelten Annahmen. Obwohl hier nicht der Ort ist, eine Philosophie des Handelns zu prasentieren, geben wir einen kurzen Oberblick tiber jene Annahmen, auf denen unsere Theorie des Handelns basiert.

SchlieBlich: Wissen ist Macht, und gesellschaftliches Wissen ist eine Quelle der Macht tiber die Gesellschaft. Je formbarer eine Gesellschaft ist und je valider und umfassender die Sozialwissenschaften werden, desto grbBer wird ihre potentielle Macht. Aus diesem Grund nimmt die aktive Orientierung unter Sozialwissenschaftlern eine zunehmende Bedeutung ein. Der Offentliche Status des Wissens tiber Gesellschaft ist eine nur teilweise Sicherung gegen die Mbglichkeit, daB die Sozialwissenschaft ein immer potenteres Instrument einiger weniger wird und damit die Macht der Machtigen und die Verletzlichkeit der Schwachen vergrbBert.

Welches normative Symbol ihm zugeordnet wurde und in welcher Beziehullg dieses Symbol zu anderen Symbolen stand). In diesem Fall stell ten Regierung und Pre sse der Vereinigten Staaten den Vorfall zuerst als einen VerstoB gegen den Geist der Entspannung dar - der sclbst ein symbolischer Zustand war. Spater wurde das Ereignis als "ehrenwerter Fehler" interpretiert und dadurch seine Wirkung auf die Entspannung minimisiert.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 44 votes