Die Aufsicht des Insolvenzgerichts über den by Hans-Peter Rechel

By Hans-Peter Rechel

Show description

Read Online or Download Die Aufsicht des Insolvenzgerichts über den Insolvenzverwalter: ''Aufsicht'' als Erkenntnisprozess - ''Aufsichtsmaßnahme'' als Vollzug: ... Europaischen Und Internationalen In) PDF

Best german_3 books

Von Rumford bis zur Bayerischen Einheitsuniform 1814

Исследование о развитии униформы баварской армии во время наполеоновских войн. Элементы униформы представлены автором в виде цветных планшетов, иллюстрирующим мундиры всех частей баварских войск. Изыскания основаны на немецких архивных данных. Книга-альбом для любителей истории военного костюма и военной истории в целом.

Liquide Mittel und Investitionsentscheidungen : ein optionstheoretischer Ansatz

Stefan Hirth zeigt anhand eines dynamischen Modellrahmens auf, dass sowohl Verzögerung als auch Beschleunigung von Investitionen als Folge von hohen bzw. niedrigen Beständen an liquiden Mitteln erklärt werden können. Er verdeutlicht, dass hierfür neben Finanzierungsbeschränkungen auch eine andere Friktion dafür verantwortlich sein kann: Interessenkonflikte zwischen Eigen- und Fremdkapitalgebern.

Prozeßtheorie der Ablaufplanung: Algebraische Modellierung von Prozessen, Ressourcenrestriktionen und Zeit

Gegenstand des Buches ist die algebraische Modellierung betrieblicher Prozesse, hier am Beispiel der Ablaufplanung. Nach einer Einführung in Ablaufplanung, Prozeßbegriffe und grafische Prozeßdarstellungen wird der aktuelle Stand der "Concurrency concept" (Theorie nebenläufiger Prozesse) ausführlich dargestellt.

Additional resources for Die Aufsicht des Insolvenzgerichts über den Insolvenzverwalter: ''Aufsicht'' als Erkenntnisprozess - ''Aufsichtsmaßnahme'' als Vollzug: ... Europaischen Und Internationalen In)

Sample text

93 Notfalls hat sich der Insolvenzverwalter den Besitz mittels Herausgabevollstreckung gegen den Insolvenzschuldner aus dem Eröffnungsbeschluss gem. § 148 Abs. 2 InsO zu verschaffen. 20 II. Die Regelung der Aufsicht in der Insolvenzordnung (InsO) − die Siegelung der Insolvenzmasse (§ 150 InsO); − die Erstellung der Verzeichnisse nach §§ 151, 152, 153 InsO und deren Niederlegung gem. § 154 InsO; − die Erfüllung der handels- und steuerrechtlichen Buchführungs- und Rechnungslegungspflichten des Insolvenzschuldners, so weit es um die Insolvenzmasse geht (§ 155 Abs.

3 Satz 1 InsO dem Insolvenzgericht über seine Treuhandschaft Rechnung zu legen. Der Treuhänder hat gem. § 293 Abs. 1 InsO einen Anspruch auf eine angemessene Vergütung und auf Erstattung seiner angemessenen Auslagen, der sich bei einer Stundung der Verfahrenskosten gem. § 4 a InsO gegen die Staatskasse richtet (§§ 293 Abs. 2, 63 Abs. 2 InsO). Die Festsetzung der Vergütung und Auslagenerstattung erfolgt gem. §§ 293 Abs. 2, 64 InsO durch das Insolvenzgericht auf Antrag des Treuhänders auf der Grundlage der §§ 14 bis 16 InsVV (§§ 293 Abs.

Amerikanischen Chapter 11-Insolvenzverfahrens, vgl. Wehdeking, Masseverwaltung durch den insolventen Schuldner, S. 32, Rdnr. 5; MK-Wittig, Vorbem. vor §§ 270–285 InsO, Rdnr. 11. 69 In der Reformdiskussion wurde kritisiert, dass der Insolvenzschuldner durch das Rechtsinstitut der Eigenverwaltung die Möglichkeit erhält, sich in der Insolvenzverwaltung selbst zu verwalten und so der „Bock zum Gärtner“ gemacht würde, vgl. Grub, Überjustitialisierung und Eigenverwaltung des Pleitiers, WM 1994, 880, 881; Smid, Grundzüge des Insolvenzrechts, § 28 Rdnr.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 9 votes