Die GmbH in der Krise: Rechtsformüberlegungen aus der Sicht by Michael Brauer

By Michael Brauer

Mittelständische Unternehmen werden häufig in der Rechtsform der GmbH betrieben. Statistiken belegen, dass diese Unternehmen, die häufig personalistisch strukturiert sind, besonders krisen- und insolvenzanfällig sind. Die Krisenbewältigung, z. B. durch einen Rechtsformwechsel, stellt an die Entscheidungsträger in der Unternehmung hohe Anforderungen und setzt ein fundiertes Wissen über betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und steuerrechtliche Rahmenbedingungen voraus. Michael Brauer untersucht mögliche Rechtsformalternativen und Rechtsformgestaltungen zur personalistisch strukturierten GmbH, die im Rahmen einer finanziellen Sanierung umgesetzt werden können. Im Mittelpunkt steht die Frage, welche steuerlichen Auswirkungen Rechtsformentscheidungen sowohl auf das Unternehmen als auch auf die Gesellschafter haben.

Show description

Read or Download Die GmbH in der Krise: Rechtsformüberlegungen aus der Sicht der Steuer- und Rechtsberatung PDF

Similar german_10 books

Gründung von Technologieunternehmen: Merkmale — Erfolg — empirische Ergebnisse

Die Beschäftigung mit Unternehmensgründungen ist sowohl im wirtschaftspolitischen als auch wissenschaftlichen Bereich äußerst virulent, da Gründungen eine bedeutende Rolle in Bezug auf Wachstum, Beschäftigungswirkung und Innovation zugesprochen wird. Das Buch beleuchtet unter interdisziplinärer Perspektive und bei empirischer Orientierung die Gründung und Entwicklung von Unternehmen überwiegend im technischen Bereich.

Geschlechterverhältnisse in der Schule

Das Lernen in der Schule findet innerhalb von strukturellen Rahmenbedingungen statt und ist immer abhängig von den beteiligten AkteurInnen. SchülerInnen und LehrerInnen machen in diesem Lebensraum je unterschiedliche Erfahrungen mit ihren Interaktionspartnern und mit den strukturellen Voraussetzungen des Schulalltags.

Determinanten und Dynamik des Organizational Learning

Die Thematik des "Organizational studying" findet in jüngster Zeit vor allem durch die in der englischsprachigen Managementliteratur diskutierte "Fifth self-discipline" große Beachtung. Doch trotz vielfältiger Diskussionen und Ansätze zur Beschreibung, Erklärung und Gestaltung "lernender Organisationen" muß in diesem Bereich nach wie vor von einem Theorie-, Empirie- und Methodendefizit gesprochen werden.

Additional info for Die GmbH in der Krise: Rechtsformüberlegungen aus der Sicht der Steuer- und Rechtsberatung

Sample text

A. er, U, AktG (1995), § 92 Rdn. , GmbHG (1997), § 63 RdNr. , GmbH-Gesetz (1995), § 63 Anm. 7. Einführung und Grundlegung 17 weder in der Rechtsprechung noch in der Literatur einheitliche absolute Größen zur Feststellung des Merkmals der Dauer herausgebildet. Die Ansichten sind zum Teil sehr unterschiedlich und reichen von einer Woche 68 bis zu einem Zeitraum von 3-6 Monaten69 . Innerhalb dieser Spannbreiten streuen die Auffassungen erheblich: Z. B. wird zur Konkretisierung des Merkmals der Dauer eine Woche 7o , 10 Tage 7l , 4 Wochen72 , 6 Wochen 73 und zwei Monate 74 genannt.

Vgl. 1 von Teil A. 10 Einfl1hrung und Grundlegung verringern38 • Besonders deutlich wird dies im Stadium der Insolvenz, denn der Gemeinschuldner verliert mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens das Verwaltungs- und Verfügungsrecht über die Insolvenzmasse (§ 80 InsO, § 6 KO). Unternehmenskrisen lassen sich aber auch hinsichtlich der Krisenart segmentieren. Als Kriterium dient hierbei das betroffene Untemehmensziel. Zu unterscheiden sind Strategie-, Erfolgs- und Liquiditätskrisen39 . Eine Strategiekrise liegt dann vor, wenn die Erfolgspotentiale des Unternehmens ernsthaft gefährdet, aufgebraucht und/oder rechtzeitig keine neuen geschaffen worden sind40 • Die Basis f'lir den zukünftigen Erfolg ist damit gefahrdet.

16. Vgl. CredUreform (1998), S. 28 .. Einmhrung und Grundlegung 3 ternehmer (Gesellschafter-Geschäftsführer) im Vordergrund 11 • Eigenkapitalgeber, die lediglich ein Interesse an einer hohen Verzinsung haben, existieren bei diesen Gesellschaften nicht. Es handelt sich um personalistische und nicht um kapitalistische Gesellschaften m. b. 12 Unterstellt man, daß Untemehmenskrisen bei Gesellschaften m. b. H. nicht nur konjunkturell bedingte Phänome sind, sondern als Dauererscheinungen einer marktwirtschaftlichen Ordnung systemimmanent sind, rechtfertigt dies eine eingehende Untersuchung der Auswege aus der Unternehmenskrise bei den Gesellschaften m.

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 15 votes